Wohlfühl-Tipps in der Schwangerschaft

Ein Kind zu bekommen – für viele erfüllt sich ein lang gehegter Traum. Trotz der Vorfreude gibt es manchmal Gedanken, wie die Geburt läuft oder ob das Kind gesund ist. Heißer Tipp: Entspannung ist angesagt und sich wohlfühlen. Mit den nachfolgenden Tipps steht einer entspannten Schwangerschaft nichts im Weg.

Die besten Getränke

Es sollten mindestens zwei Liter Flüssigkeit über den Tag verteilt getrunken werden. Bewährt haben sich dabei vor allem Tees. Ein Himbeerblätter Tee in der Schwangerschaft entspannt wohltuend. Schon der himmlische Duft ist angenehm.

Außerdem ist Trinken sehr wichtig, nicht nur im Sommer. Ideal ist ein Mix verschiedener Teesorten. So spricht nichts dagegen in der Schwangerschaft Kräutertee zu trinken. Das ist besser als ein Energydrink oder ein Softdrink.

Ernährungstipps für werdende Mütter

Essen für zwei sagt der Frauenarzt scherzhaft, aber es kommt auf die richtigen Lebensmittel an. Vor allem Folsäure und Eisen sind wichtige Nährstoffe, um Mutter und Kind gesund zu halten.

Nährstoffe und Vitamine in der Schwangerschaft

 Empfohlene Dosis pro Tag
(allgemein)
1. Trimester2. Trimester3. Trimester
Vitamin A800 mcg*
Vitamin B11,2 mg1,3 mg
Vitamin B21,3 mg1,4 mg
Vitamin B61,5 mg1,8 mg1, 8 mg
Bitamin B124,5 mcg
Vitamin C
(ab 4. Monat)
105 mg
Vitamin D320 mcg
Vitamin E13 mg
DHA
(Docosahexaensäure)
200 mg
Eisen30 mg
Folsäure550 mcg
(+ 400 mcg durch Nahrungsergänzungsmittel)
Jod230 mcg
Kalzium1000 mg
Magnesium310 mg

Entspannende Bäder

Oftmals ist es leichter gesagt als getan: abschalten, entspannen. Das Baby tritt sanft oder man fühlt sich abgeschlagen. Vor dem Schlafengehen hilft ein warmes Bad, 20 Minuten im nicht zu heißen Wasser reichen aus, um sanft zu schlummern. Ein rückfettendes Badeöl verwöhnt die Haut. Gegen Juckreiz hilft Meersalz. Je runder der Bauch, desto öfter treten Probleme beim Einschlafen oder Durchschlafen auf. Warme Milch mit Honig – schmeckt gut und hilft.

Bewegung in der Schwangerschaft

Wer zuvor schon regelmäßig joggen war, sollte sich auch in der Schwangerschaft nicht davon abhalten lassen. Alternativ bieten sich sanfte Sportarten wie Yoga oder Pilates an. Dank der tiefen Atmung setzt die Entspannung – nach einer gewissen Gewöhnungsphase – relativ rasch ein. Die Körperzellen werden dabei optimal mit Sauerstoff versorgt, was auch dem Baby gut tut.

Spezielle Schwangerschaftsgymnastik hilft werdenden Müttern fit zu bleiben. Gemeinsam macht es noch mehr Spaß. Vielleicht hat auch der Partner Lust sich zu bewegen, sodass man daheim ebenso gut gemeinsam turnen kann und die Lieblingsmusik hört.

Zu guter Letzt – entspannen lernen und zulassen

Eine Schwangerschaft bedeutet Veränderung – für den Körper, aber auch das Leben junger Mutter. Es ist also völlig okay, sich Gedanken um die Zukunft mit dem Kind zu machen und auch Ängste offen auszusprechen. Allerdings sollte es auch genauso okay sein, einen Gang zurückzuschalten und sich bewusst zu machen, dass Entschleunigung angesagt ist. Hektik und Stress schaden Mutter und Kind.