Weihnachtsgeschenke für Kinder: Tipps und Ratgeber

Vor Weihnachten kreisen die Gedanken mal wieder viel um mögliche Geschenke. Vor allem, wenn es um Kinder geht, stehen Eltern, Verwandte und Freunde oft ratlos vor den Regalen in den Geschäften.

Die Spielzeugläden führen heute ein riesiges Angebot – doch was davon ist wirklich sinnvoll? Es kann sich lohnen, über das passende Geschenk einige Zeit nachzudenken anstatt wild drauflos zu kaufen. Für jedes Alter gibt es jedoch Geschenke, die einfach gut ankommen und dazu noch pädagogisch wertvoll sind. Das jeweilige Alter des Kindes sollte immer berücksichtigt werden. Mit manchem Spielzeug hält der Spaß sogar noch länger an. Damit die Freude lange währt, sollte auf Qualität gesetzt werden. Auch “weniger ist mehr” ist im Zweifelsfall noch immer ein gültiges Sprichwort.

Ideale Geschenke für Kinder bis 2 Jahre

Sinnvolle Geschenke für Kinder

Sinnvolle Geschenke für Kinder

Für Babys sind Geschenkideen noch relativ einfach zu finden. Auch hier ist Qualität jedoch wichtiger als Quantität. Eine Rassel, ein Greifling oder ein Bilderbuch (am besten aus Stoff, erst nur zum Gucken, später dann zum Vorlesen) sind ideal, denn Säuglinge erkunden gerne Materialien oder beißen darauf herum. Kinder mit etwa einem Jahr begeistern sich allgemein für alles, was sich bewegt und bewegen lässt.

Fahrzeuge, Stoffbälle, Tiere zum Hinterherziehen sind in diesem Alter sehr gefragt, was noch einige Zeit anhalten kann. Einiges Plastikspielzeug macht sehr laute Musik oder Geräusche, was nicht nur die Eltern nerven, sondern auch Kleinkindohren schädigen kann. Darauf sollte vor dem Kauf geachtet werden. Übrigens sind Puppen nicht nur ein Spielzeug für Mädchen. Es sind auch nette Jungenpuppen erhältlich, mit denen sich Kinder identifizieren und den Alltag nachspielen können.

Ein Rutscheauto ist ebenso ein ideales Geschenk, denn Bewegung ist schon für die Kleinsten ein großer Spaß und der ideale Einstieg, bevor es dann mit dem Laufrad weitergeht.

Sinnvolle Geschenke für Kindergartenkinder

In der Kindergartenzeit geht es mehr und mehr darum, den Erfahrungs- und Wissensradius zu erweitern. Die Kinder lernen jeden Tag etwas Neues dazu und wollen den Dingen langsam auf den Grund gehen. Altersgemäße Sachbücher zum Vorlesen kommen jetzt besonders gut an und laden außerdem zum Gespräch über das jeweilige Thema ein. Oft gibt es bereits Themengebiete, die das Kind besonders interessieren, zum Beispiel Fahrzeuge oder Tiere.

Auch kindgerechte Gesellschaftsspiele (zum Beispiel Memory) oder Puzzles (bitte die Altersangaben beachten) sind für eine sinnvolle Beschäftigung alleine oder in der Gruppe geeignet. Darüber hinaus sind die Klassiker Lego und Playmobil noch immer eine sinnvolle Investition für jeden Geldbeutel, denn es sind kleine wie große Packungen erhältlich. Das bekannte Spielzeug regt die Fantasie an und führt zu vielen Spielideen. Mit Lego wird außerdem die Motorik geschult und weiter ausgebaut. Wenn die Einschulung näher rückt, sind auch Lernspiele gefragt, die es heute in vielen Variationen gibt.

Weihnachtsgeschenke - Familie bei der Bescherung

Das passende Weihnachtsgeschenk für Kinder finden

Gute Geschenke für Schulkinder

Erstklässler haben bereits persönliche Vorlieben entwickelt, denen mit dem Weihnachtsgeschenk entgegengekommen werden sollte. Mädchen interessieren sich vielleicht fürs Malen oder anderweitiges kreatives Gestalten und Jungen eher für die Eisenbahn oder Actionfiguren.

Qualitative Geschenke, die lange halten, sind in diesem Fall genau das Richtige, und können mit der Zeit weiter mit entsprechendem Zubehör ausgebaut werden. So bleibt über Jahre ein Hobby, das mit dem Alter mitwächst. Wer in Sachen Bildung investieren möchte, sollte auf ein gutes Kinderlexikon setzen. Es ist nicht nur für die Grundschule wichtig, sondern auch in der Freizeit immer mal wieder nützlich. Manchmal ist es sogar für die Eltern interessant.

Für Jungen und Mädchen, die gerne lesen, sind alte wie moderne Buchklassiker (“Pippi Langstrumpf” oder “Der Räuber Hotzenplotz”) ein Muss. Übrigens sind Hörbücher eine willkommene Idee für Kinder, die (noch) nicht gerne selbst lesen.

Dürfen Kleidung und Gebrauchsgegenstände unter den Baum?

So manches Kind (und auch Erwachsene) ist enttäuscht, wenn es unter dem Weihnachtsbaum Socken oder einen Schal vorfindet. Ganz anders kann es sein, wenn das gute Stück ein Lieblingsmotiv trägt. Viele Kinder sind schon früh Fan von irgendetwas oder irgendjemandem (zum Beispiel Disney-Figuren), auch wenn sich die Favoriten schnell einmal ändern können. Auch personalisierte Gegenstände wie Tassen oder ein Rucksack mit Vorname darauf sind etwas ganz Besonderes. Denn schon Kindergartenkinder legen oft viel Wert darauf, dass ein Gegenstand ihnen ganz allein gehört.

Auch Dinge zum Selbst-Verzieren sind (für etwas ältere Kinder) gerne gesehen, etwa ein Teller oder eine Tasche zum Bemalen oder Bekleben. Für ältere Kinder kann Malen-nach-Zahlen (das Bild kann später an der Wand hängen) oder Seidenmalerei interessant sein. So wird selbst ein eigentlich banaler Gegenstand durch den eigenen Stil garantiert zu einem Unikat, das niemand anders sein Eigen nennt.

Darf es für Kinder ein Gutschein sein?

Ratlose Schenker greifen auch gerne zu einem Gutschein. Manchmal ist dies sogar gut gemeint, denn das Kind soll sich eben kaufen, was ihm gefällt. Kinder können damit aber leicht überfordert sein, können sich im Spielwarenladen nicht entscheiden oder greifen einfach zu dem Spielzeug, was sie als Erstes erblicken.

Ein Gutschein für gemeinsam verbrachte Zeit (zum Beispiel ein Kino- oder Zoobesuch) ist jedoch keine schlechte Idee, erst recht, wenn der Schenker bekannt dafür ist, selten Zeit zu haben. Dann darf ruhig noch eine Extraportion Popcorn oder Eis und volle Konzentration auf das Kind dazugelegt werden. Diese Geschenkidee ist sogar pädagogisch wertvoll, denn so lernen Kinder, dass Geschenke nicht immer nur materieller Art sein können oder müssen. Vielleicht kommen sie sogar darauf zurück, wenn die Eltern oder Geschwister Geburtstag haben.

Speak Your Mind

*