Kindergeburtstage feiern – Tipps und Ideen

Das Organisieren und Durchführen eines Kindergeburtstages stellt Eltern und Angehörige regelmäßig vor eine schier nicht zu bewältigende Aufgabe.

Wer sich schon einmal daran versucht hat weiß, dass es nicht so einfach ist, wie es klingt, eine Bande kleiner Racker voller Tatendrang stundenlang bei Laune zu halten. Darüber hinaus ist es wichtig, für die Kinder Beschäftigungen zu finden, die allen gleichermaßen Spaß machen und bei denen sich niemand ausgeschlossen fühlt.

Im Folgenden möchten wir Ihnen nützliche Tipps und Anregungen an die Hand geben, mit denen Sie einen amüsanten und kurzweiligen Kindergeburtstag feiern können.

Wo soll gefeiert werden?

  • Zu Hause
  • Im Garten
  • Im Freibad
  • In Kinderbereuungseinrichtungen
  • In Freizeitparks
  • Im Museum

Zunächst einmal sollten Sie sich darüber im Klaren sein, wo Sie die Geburtstagsfeier steigen lassen wollen. Ein Kindergeburtstag zu Hause macht natürlich viel Arbeit und kann mitunter in puren Stress ausarten, während Sie bei einer Feier außer Haus die Aufsichtspflicht für mehrere Kinder haben, wofür Sie sich unbedingt Hilfe organisieren sollten. Für den Fall, dass Sie sich dafür entscheiden, in den eigenen vier Wänden zu feiern sollten Sie sich vorab schon ein komplettes Programm einfallen lassen, damit gar nicht erst Langeweile unter den Kindern aufkommt.

Speiel für Geburtstagsfeier

Hierfür eignen sich zahlreiche klassische wie auch moderne Spiele, bei denen alle Kinder gleichermaßen auf Ihre Kosten kommen. Beispielsweise wäre hier das allseits bekannte Topfschlagen zu nennen. Auch Eierlaufen oder die Reise nach Jerusalem sind nach wie vor bei den Kindern beliebt und bieten neben dem Unterhaltungswert auch gleich den Vorteil, dass sich die Kinder körperlich betätigen. Sackhüpfen in diversen Variationen oder ein Dreibeinlauf fördern gleichermaßen die Koordinationsfähigkeit und das Zusammenspiel im Team. Selbstverständlich haben Sie bei gutem Wetter auch die Möglichkeit, mit den Kindern im Garten ein kleines Fußballspiel oder andere Ballspiele, wie beispielsweise Völkerball oder andere Abwurfspiele, durchzuführen. Auch eine gut organisierte Schnitzeljagd macht Kindern immer wieder Spaß, denn welches Kind entschlüsselt nicht gerne Hinweise und versucht dadurch einem Geheimnis auf die Spur zu kommen?
Bei schlechtem Wetter bieten sich eine Menge moderner Brettspiele an, die für kurzweilige und spannende Unterhaltung bei den Kindern sorgen. Diese können Sie entweder im Spielwarenhandel kaufen oder kostenlos beziehungsweise gegen eine geringe Gebühr in vielen Büchereien und Bibliotheken ausleihen.

Hier finden Sie weitere Spieletipps für den Kindergeburtstag:
http://www.eltern-kind-werkstatt.at/spiele/klassische-spiele-fuer-den-kindergeburtstag/

Was gibts zum Essen

Ein weiterer wichtiger Faktor für einen gelungenen Kindergeburtstag zu Hause ist natürlich das Essen. Dieses sollte den Kindern sowohl schmecken als auch dem Anlass angemessen präsentiert werden. Beliebte Gerichte für einen Kindergeburtstag sind nach wie vor Spaghetti in Tomatensoße, heiße Würstchen oder auch Pommes frites. Wer dafür sorgen möchte, dass sich die Kinder auch auf dem Geburtstag gesund ernähren, kann zum Beispiel ein buntes Rohkostbuffet herrichten, mit verschiedenen Dips, die mit Lebensmittelfarben bunt eingefärbt wurden.

Auch selbst gemachte Hamburger kommen bei den Kids immer wieder gut an. Selbstverständlich sollten Sie bei Ihrem Kindergeburtstag auch die entsprechende Deko bereithalten. Im Internet gibt es spezielle Shops, bei denen Sie komplette Dekorationspakete bestellen können. Mit diesen ist auch die Veranstaltung eines Themengeburtstages, wie zum Beispiel Pirateninsel oder, bei Mädchen immer wieder beliebt, ein Feenschloß, kein Problem.

Außer Haus feiern

Auch wichtig – die Geburtstagstorte

Möchten Sie den Kindergeburtstag doch lieber außer Haus feiern, stellt sich die Frage, wohin mit den Kindern? Das ausgewählte Programm sollte kindgerecht, spannend und auch für ein paar Stunden interessant sein. Eine klassische Möglichkeit stellen hier Spiel- und Erlebnishallen dar. In vielen Einkaufszentren gibt es die Möglichkeit, Feiern zu buchen.

In diesen bietet man den Kindern auf großen Flächen die Möglichkeit, sich spielend körperlich zu betätigen. Hier findet man Klettergerüste, Hängebrücken, Hüpfburgen und vieles mehr. Falls gerade ein kindergerechter Film in den Kinos läuft, kann man es sich natürlich einfach machen, die ganze Bande ins Auto einladen und ihnen einen tollen Trickfilm nebst Popcorn und Softdrinks aus riesigen Pappbechern servieren.

Eine weitere Idee für den Outdoor-Geburtstag, die immer wieder gut bei den Kleinen ankommt, ist ein Zoobesuch. Denn fast jedes Kind freut sich darüber, exotische Tiere einmal hautnah erleben zu können und sie bei ihrem Treiben zu beobachten. Außerdem bieten die meisten Tierparks auch einen Streichelzoo, der gerade für kleinere Kinder ein tolles Erlebnis ist, da sie hier mit den Tieren auf Tuchfühlung gehen, sie streicheln und aus der Hand füttern können.

Je nach Ausdauer und Interesse der Kinder bietet sich auch eine Wanderung auf eine Burg oder ein Schloss an. Gerade für Jungs ist dies oftmals interessant, da sie dann hautnah sehen und erleben, wie die Ritter aus Ihren Geschichten früher tatsächlich gelebt haben. Dies kann man meist mit einem Zwischenstopp auf einer Berghütte verbinden, wo die Kinder Essen und Trinken zu sich nehmen können. Museen bieten oft auch kindgerechte Ausstellungen samt Führungen an. Auf diese Art sind sie Kinder beschäftigt und lernen gleichzeitig noch eine Menge und haben Spaß dabei.
Ein Renner an Kindergeburtstagen ist auch der Besuch eines Frei- oder Hallenbades, je nach Jahreszeit und Witterung. Alle Kinder haben Spaß daran, im Wasser zu planschen und die vielfältigen Möglichkeiten moderner Erlebnisbäder, wie beispielsweise Riesenrutschen und Wasserpilze, auszuprobieren. Meist sind hier auch Bistros oder Restaurants angeschlossen, in denen sich die Kinder ihr Essen vom Buffet selbst aussuchen können. Zusätzlich sorgt ein leckeres Eis natürlich immer für gute Laune unter den Kids. Voraussetzung für einen Kindergeburtstag im Schwimmbad ist natürlich, dass Sie über genügend Unterstützung bei der Beaufsichtigung der Kinder verfügen und die Eltern der kleinen Gäste sich damit einverstanden erklären.

Das Nonplusultra eines Outdoor-Geburtstages ist natürlich der Besuch eines großen Freizeitparks. Hier können die Kinder den ganzen Tag tolle Fahrattraktionen und Shows erleben, ohne dass es Ihnen langweilig wird. Selbstverständlich ist dies mit hohen Kosten verbunden, denn die Eintrittspreise für solche Parks sind doch recht hoch. Verpflegung sollten Sie für einen solchen Ausflug in diesem Fall unbedingt von zu Hause mitnehmen.

Das Essen gestaltet sich bei einem Kindergeburtstag außer Haus meist recht einfach. Oft sind an den Orten, wo man mit den Kids hingeht, ausreichende Möglichkeiten der Verpflegung gegeben. Auch ein Besuch in einem der bekannten Schnellrestaurants ist für die Kids, trotz aller ernährungswissenschaftlichen Einwände, immer ein tolles Erlebnis. Selbstverständlich können Sie auch in einem Restaurant Ihrer Wahl einen Tisch für die ganze Kompanie reservieren und sich ein spezielles Menü für den Kindergeburtstag zubereiten lassen. Wenn Sie einige dieser Ratschläge beherzigen, sollte einer erfolgreichen Geburtstagsfeier nichts mehr im Weg stehen. Der Tag wird den Kindern Freude bereiten und ihnen noch lange in Erinnerung bleiben.

Die passende Location für den Kindergeburtstag finden

Auf der Suche nach einer Örtlichkeit für den Kindergeburtstag? Am einfachsten finden Sie im Internet die passenden Räumlichkeiten oder Anbieter. Viele Einkaufszentren bieten die Möglichkeit, den Geburtstag zu feiern. Aber auch Bowlinghalle oder KLetterpark, Erlebnisküche und Co laden ein, den Geburtstag in Ihren Räumlichkeiten zu feiern. Die Preise bewegen sich hier etwa ab 120,- bis hin zu 500 Euro – je nach Anzahl der Gäste und Location. Inbegriffen sind meist die Betreuung mit Spielen, Führungen und vielem mehr, an den meisten Orten aber auch die Verpflegung sowie eine Torte für das Geburtstagskind sowie die Gesellschaft.