Wie kann ich die emotionale Bindung zu meinem Kind stärken?

In der Entwicklung eines Kindes spielt kaum etwas eine so große Rolle wie die Bindung zu seinen Eltern. Sie hat nicht nur Einfluss darauf, wie das Kind selbst in Zukunft soziale Bindungen aufbaut, sondern auch, wie es auf Konflikte reagiert und mit Stress umgeht. Die Bindung zu den Eltern begleitet den Sprössling ein Leben lang. Um diese zu stärken, müssen sich Eltern gezielt mit den Bedürfnissen ihres Kindes auseinandersetzen.

Kleine Rituale beleben den Alltag

Zu bestimmten Uhrzeiten ins Bett gehen, sich zweimal am Tag die Zähne putzen oder pünktlich Mittagsschlaf machen – alles feste Rituale, die Kindern meist nur wenig Freude bereiten. Um die Bindung zu Ihrem Kind zu stärken, sollten Sie zusätzlich Rituale einführen, die wirklich Spaß machen. Am Sonntag beispielsweise darf im Pyjama gefrühstückt werden und hinterher werden noch gemeinsam Zeichentrickfilme geschaut. Oder wie wäre es mit einem wöchentlichen Fischstäbchen-Tag, den Kinder so lieben? Psychologen zufolge brauchen Kinder positive Rituale. Und an bestimmte Familientraditionen wird das Kind auch als Erwachsener gerne zurückdenken.

Kuscheln, so lange es noch geht

Irgendwann kommt im Leben eines Kindes der Zeitpunkt, ab dem das Kuscheln mit Mama und Papa nicht mehr erwünscht ist. Bis dahin sollten Sie diese Art der Nähe aber gezielt dafür nutzen, die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Kind zu stärken.

Sie sollten Ihrem Kind erlauben, zumindest ab und zu – es sollte nicht zum Dauerzustand werden – ins Elternbett krabbeln zu dürfen. Denn sind die Eltern in unmittelbarer Nähe, fühlt es sich in besonderem Maße geborgen und beschützt.

Geben macht glücklich – gemeinsame Erfahrungen sammeln

Ab einem gewissen Alter realisieren Kinder, dass es ein schönes Gefühl ist, anderen eine Freude zu machen. Sie basteln, malen und verschenken ihre Kunstwerke gerne an Familie und Freunde. Als Eltern sollte man diese Freude am Geben unterstützen. Den kuscheligen Schlafanzug, den sich Oma zum Geburtstag gewünscht hat, können Sie gemeinsam mit dem Kind aussuchen und ihm bei der Wahl Mitspracherecht einräumen.

Dank Online-Shopping müssen Sie dafür noch nicht einmal das Haus verlassen und können Nachtwäsche ganz entspannt und ohne langes Anstehen an der Kasse bestellen, hier sogar in größeren Größen. Durch diese gemeinsame Aktivität vermitteln Sie Ihrem Kind außerdem, dass Sie seine Meinung ernst nehmen und ihm auch in wichtigen Belangen Ihr Vertrauen schenken.

Diese drei einfachen Tipps können im Alltag ohne großen Aufwand umgesetzt werden – und Sie werden schnell merken, wie sich die Bindung zu Ihrem Kind dadurch verbessert.

Speak Your Mind

*